Die Neuapostolische Kirche Schweiz

Portrait

Steckborn liegt am wunderschönen Untersee und hat viele schöne Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die Altstadt ist noch wunderbar erhalten und bietet einen eindrucksvollen Einblick in das Leben unserer Vorfahren. 

Am 1. Juni 1924 wurde in Steckborn das erste Versammlungslokal durch Apostel Hölzel eingeweiht. Die junge Gemeinde wurde von den Gemeinden Schaffhausen und Winterthur regelmässig bedient und betreut. 1930 erhielt die Gemeinde ihren ersten eigenen Vorsteher in Priester Thomann. Da die Gemeinde stetig wuchs, wurde im November 1932 ein neues Lokal gefunden und geweiht. 1951 wurde der damalige Priester Schweizer in den Ruhestand gesetzt. Zu diesem Zeitpunkt zählte die Gemeinde nahezu 100 Seelen. Am 12. Mai 1968 erhielt die Gemeinde eine eigene wunderschöne Kirche an der Gerenstrasse welche von Bischof Teucher eingeweiht wurde. In der Zwischenzeit wurde dieses Lokal noch vergrössert und ist heute Rollstuhlgängig mit passendem WC ausgerüstet. Wir haben auch ein grosszügiges Sonntagsschulzimmer, wo sich unsere Kinder sehr wohl fühlen.

In diesem wunderschönen Gotteshaus dürfen wir auch heute noch wunderbare Gottesdienste erleben und Gemeinschaft pflegen. Wir sind heut noch eine kleine aber sehr Familiäre Gemeinde. Wir freuen uns auf jeden Besuch. Von unserer schönen Kirche sieht man auch auf den Untersee. 

In Steckborn finden zur Zeit nur am Sonntagmorgen Gottesdienste statt um 9.30 Uhr

Wir freuen uns auf Gäste, Geschwister welche in unserer Gegend Urlaub machen, aber auch Geschwister, welche in den umliegenden Kliniken einen Aufenthalt war nehmen müssen.